06196 671444

Sprechzeiten

Mo-Fr: 08:30-12:30 Uhr
Mo u. Do: 15:00-17:30 Uhr
Di: 15:00-19:00 Uhr

Acupuncture

Acupuncture helps very well against pain and many other ailments. These include lung and bronchial diseases and allergies. In case of a serious illness or if nothing works, acupuncture helps to reorganize and build up the life forces. We have specialized in our practice here and therefore also treat problems such as sleep disorders, burnout syndrome and psychosomatic distress. For this, we refer back to a very ancient Chinese conception of man, who sees his constitution as a tripartite being standing between heavenly and earthly forces. Man receives his life force from his inherited essence (Jing), from the transformation of food and breath (Qi) and from his consciousness (Shen). Acupuncture serves to support and move the forces of the innate constitution to prevent and heal illness. The constitution is described as the innate intertwining of five universal phases of transformation of nature with the acupuncture pathway system. The different weighting of the phases of change within a person results in a creative tension, which appears as a challenge through physical and emotional problems. Human health depends on how well it is able to balance its disposition with the environment and balance it emotionally. This means being able to adequately respond to influences such as wind, cold, heat, humidity and drought and to counteract extreme emotions such as anger with the virtue of forbearance. Thus, apart from climatic factors, the phases of change have a broad correspondence system of the physical and mental functions of man. The dynamic interaction of the transformation phases can be balanced by special rules of acupuncture via the meridian system and thus contribute to the healing and prevention of diseases. The life forces in distress are determined with the aid of systematic symptom diagnostics and Chinese pulse diagnosis.
In order to avoid a wear of the vitality the conscious life-style as self-responsible, health-oriented action was demanded already more than 2000 years ago in the Chinese medicine classics. An animistic medicine that removes human responsibility by treating illness as an influence of ghosts has been rejected. Acupuncture was understood as an intervention that helps people to harmonize with the rhythms of nature. In China, an era of enlightenment was initiated very early on.
Chinese medicine has been well received in Europe since the 17th century. Nowadays, acupuncture is sometimes ingeniously developed throughout the non-Chinese world. In many places of the body so-called somatotopes (body zones) were discovered, which depict the organism and its functions on the skin surface and are therapeutically accessible to the acupuncture needle.

As somatotopic methods in our practice, especially the ear acupuncture and the skull acupuncture are used. These methods have proven to be very effective in treating back and spinal disc problems in support of training therapy or in case of acute complaints.

Apart from fine needles, acupuncture points are also stimulated with laser and infrared light.

Akupunktur

Akupunktur hilft besonders gut gegen Schmerzen und damit verbundenen Leiden. Für die Lungen- und Bronchialkrankheiten sowie Allergien liegen bereits viele wissenschaftliche Studien vor, welche die Wirksamkeit der Akupunktur belegen. Nach unserer Erfahrung ist eine Kombination der Akupunktur mit anderen Verfahren am Effektivsten.

  Bei schwerer Krankheit oder wenn gar nichts mehr geht hilft Akupunktur die Lebenskräfte wieder zu ordnen und aufzubauen. Wir haben in unserer Praxis hier eine Spezialisierung aufgebaut und behandeln deshalb auch Probleme wie Schlafstörungen, Burnout-Syndrom und psychosomatische Bechwerden. Dazu greifen wir auf eine historisch sehr alte chinesische Konzeption des Menschen zurück, welche seine Konstitution als dreigliedriges Wesen zwischen himmlischen und irdischen Kräften stehend sieht. Der Mensch empfängt seine Lebenskraft aus seiner ererbten Essenz (Jing), aus der Umwandlung der Nahrung  und aus der Atemluft (Qi) sowie aus seinem Bewußtsein (Shen). Akupunktur dient dabei dazu, die Kräfte der angeborenen Konstitution zu unterstützen und zu bewegen, um Krankheit vorzubeugen und zu heilen. Die Konstitution wird in Anlehnung an die Jahreszeiten-Qualitäten als angeborene Verflechtung  von fünf universellen Wandlungsphasen der Natur mit dem Akupunktur-Leitbahnsystem beschrieben. Aus der unterschiedlichen Gewichtung der Wandlungsphasen innerhalb einer Person resultiert eine kreative Spannung, welche als Herausforderung durch körperliche und emotionale Probleme in Erscheinung tritt. Die Gesundheit des Menschen hängt dabei davon ab inwieweit  er in der Lage ist, seine Veranlagung mit der Umwelt in Einklang zu bringen und sich emotional zu balancieren. Damit ist die Fähigkeit gemeint auf Einflüsse wie Wind, Kälte, Hitze, Feuchtigkeit und Trockenheit adäquat zu reagieren und  extremen Emotionen wie beispielsweise Ärger mit der Tugend der Nachsicht zu begegnen.  So  haben die Wandlungsphasen abgesehen von klimatischen Faktoren ein breites Entsprechungs-System der körperlichen und psychischen Funktionen des Menschen. Die dynamische Wechselwirkung der Wandlungsphasen kann durch spezielle Regeln der Akupunktur über das Meridiansystem balanciert werden und so zur Heilung und Vorbeugung von Krankheiten beitragen.  Welche Lebenskräfte  in Schieflage geraten sind wird mit Hilfe einer systematischen Symptom-Diagnostik und der chinesischen Pulsdiagnose ermittelt. 
Um einen Verschleiß der Vitalität zu vermeiden ist die bewußte Lebensführung als selbstverantwortliches, gesundheitsorientiertes Handeln  bereits vor mehr als 2000 Jahren in den chinesischen Medizin-Klassikern gefordert worden. Einer animistischen Medizin, welche den Menschen aus seiner Verantwortung nimmt indem sie Krankheit als Einfluss von Geistern ansieht wurde damit eine Absage erteilt. Die Akupunktur wurde dabei als Eingriff verstanden, der den Menschen dabei unterstützt sich mit den Rhythmen der Natur zu harmonisieren und nicht als magisches Ritual. In China wurde so bereits sehr früh eine Ära der aufgeklärten Medizin eingeleitet. Die heilende Wirkung dosierter Reize ist das Prinzip tradioneller Heilverfahren vieler Kulturen. Es gibt jedoch kaum eine Methode in der Geschichte, welche so differenziert ist wie die Akupunktur.
Bereits seit dem 17. Jahrhundert hat die chinesische Medizin eine Resonanz in Europa erfahren. Heutzutage wird die Akupunktur in der gesamten nicht-chinesischen Welt teilweise genial weiterentwickelt. An vielen Stellen des Körpers wurden sogenannte Somatotope (Körperzonen) entdeckt, die den Organismus und seine Funktionen auf der Hautoberfläche abbilden und der Akupunkturnadelung therapeutisch zugänglich sind.

Als somatotope Methoden kommen in unserer Praxis vor allem die Ohrakupunktur und die Schädelakupunktur zur Anwendung. Sehr bewährt haben sich diese Methoden bei Rücken- und Bandscheibenbeschwerden zur Unterstützung einer Trainingstherapie oder bei akuten Beschwerden.

Außer mit feinen Nadeln werden bei uns Akupunktur-Punkte auch mit Laser- und Infrarot-Licht stimuliert.